Vegane Nougatherzen

Damit wirst Du alle Herzen im Sturm erobern! Haselnuss-Nougat und Schokolade, eine der Kombinationen, die im Geschmack unschlagbar sind.

Die veganen Nougatherzen sind vielleicht ein bisschen aufwendiger als die herkömmlichen Ausstecherle, aber geschmacklich weit voraus. Sie eignen sich besonders gut als kleine Aufmerksamkeit für deine Liebsten oder auch für Dich selbst! Zur Weihnachtszeit darf man sich selbst auch mal was gönnen.

Wie bei vielen anderen Produkten, solltest Du auch hier einmal auf die Zutatenliste schauen, bevor Du Nougatmasse in den Einkaufskorb legst. Er kann Butterreinfett oder Milch in verschiedenen Formen enthalten. Leider gibt es keinen Nougat, der als vegan gekennzeichnet ist. Nougat von „Ruf“ oder der „Rewe“ Eigenmarke ist auf jeden Fall vegan und in vielen Läden erhältlich.

Na, schon Lust bekommen das Rezept zu testen? Natürlich kannst Du auch hier die Haselnüsse mit anderen Nüssen austauschen oder statt der dunklen Schokoladenkuvertüre eine helle Sorte verwenden. Wenn dir Herzen zu romantisch sind, kannst Du auch einfach eine andere Form ausstechen. Das schmeckt genauso gut. 😉

Ich freue mich auf Deine Kreation <3

Drucken

Vegane Nougatherzen

Ein leckerer Nougattraum!
Das Rezept ergibt ca. 40 Stück, je nach Größe.
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Backzeit 10 Minuten

Kochutensilien

  • 1 Ausstechform deiner Wahl

Zutaten

Teig

  • 285 g Weizenmehl Type
  • 30 g Maisstärke
  • 105 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Pflanzenbutter
  • 50 g Pflanzenmilch

Dekoration

  • 120 g Nougat
  • 100 g Haselnüsse ganz
  • Etwas Schokoladenkuvertüre

Anleitungen

  • Gib alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel.
  • Knete sie mit den Händen oder der Rührmaschine zu einem geschmeidigen Teig.
  • Wickle den Teig in eine Frischhaltefolie und lege ihn für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank.
  • Heize den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor.
  • Rolle den Teig ca. 3 mm dick aus und steche Herzen aus.
  • Lege sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.
  • Backe die Plätzchen ca. 10 Minuten und lasse sie auskühlen.
  • Erwärme den Nougat in einer Schüssel im Wasserbad.
  • Gib jeweils ein wenig Nougat in die Mitte von einem Plätzchen und lege ein weiteres Plätzchen darauf. Drücke es ein wenig nach unten.
  • Stelle die Plätzchen 30 Minuten in den Kühlschrank, damit der Nougat fest wird.
  • Schmelze in der Zwischenzeit die Schokolade in einer Schüssel im Wasserbad und röste die Haselnüsse.
  • Hacke die Haselnüsse in kleine Stücke.
  • Dippe anschließend jeweils eine Hälfte der Plätzchen in die Schokolade und verteile die gehakten Haselnüsse darauf.

Hast Du noch Fragen und Anmerkungen oder hast Du die veganen Nougatherzen bereits getestet?

Dann freue ich mich über Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar