Veganes Tiramisu mit Apfel

Das traditionelle italienische Tiramisu, was so viel bedeutet wie „zieh mich hoch“ ist bekannt für seine Zutaten, wie Mascarpone, Espresso und Löffelbiskuit. Doch es geht auch anders. Wenn die Not zuschlägt und der Teig nicht die gewünschte Form annimmt, muss man eben improvisieren. Wie genau Du Dein veganes Tiramisu kreierst, das erfährst Du hier.

Veganes Tiramisu ist nur eine Möglichkeit von Vielen Deinem missglückten Kuchen ein Upcycling zu verpassen. Aber es ist eines der einfachsten. In nur 5 Minuten hast Du ein wunderschönes Schichtdessert hergestellt, das fruchtig und lecker schmeckt.Ob Du es dann ncoh Tiramisu nennen darfst, bleibt die Frage. Aber wir können ja auch einfach Schichtdessert dazu sagen.

Veganes Tiramisu mit Apfel von Oben

Getränkt wird der Boden mit dem, was Du gerade zur Hand hast. Das kann Espresso oder Fruchtsaft sein. Aber auch alkoholische Getränke, wie Amaretto eignen sich dafür. Hast Du noch etwas mehr Zeit, kannst Du einen Vanillepudding kochen und diesen mit pflanzlichem Quark mischen. Das verleiht dem Topping noch etwas mehr Cremigkeit. Zudem eignet sich auch anderes Mus oder frische Beeren als finale Fruchtschicht. Hier ist es wie immer wichtig, wie Dir Dein veganes Tiramisu am besten schmeckt.

Veganes Tiramisu mit Apfel auf gedecktem Tisch

Ich freue mich auf Deine Kreation <3

Veganes Tiramisu mit Apfel

Veganes Tiramisu mit Apfel

vielseitiges Schichtdessert zum Schwärmen
(Menge orientiert sich an der Menge des Kuchens)
Zubereitungszeit 15 Min.

Equipment

  • Auflaufform oder Dessertgläser

Zutaten
  

  • 1 Stk. Rühr- oder Bisquitkuchen
  • 400 g Pflanzlicher Quark
  • 350 g Apfelmus
  • 1 TL Vanillextrakt
  • 3 TL Zimt
  • Etwas Fruchtsaft

Anleitungen
 

  • Lege die Hälfte des Kuchens in die Auflaufform, entweder als Scheiben oder zerbröselt.
  • Beträufele den Kuchen mit dem Fruchtsaft.
  • Mische den Quark mit Vanilleextrakt und 1 TL Zimt.
  • Verteile die Hälfte der Quarkmasse auf dem Kuchen.
  • Lege dann die andere Hälfte des Kuchens darauf und beträufele sie wieder mit Fruchtsaft.
  • Verteile die restliche Quarkmasse darauf.
  • Bringe nun den Apfelmus auf und bestäube ihn mit dem restlichen Zimt.

Hast Du noch Fragen und Anmerkungen oder hast Du das vegane Tiramisu mit Apfel bereits getestet?

Dann freue ich mich über Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Bewertung